Montag, 27. Oktober 2008

Endlich mal wieder etwas Zeit am Brenner...

...und was mach ich da?
Glücksbringerperlen!
Für jeden Charakter in unserem Stück eine.
Ich hatte irgendwie Lust dazu (und Spaß dran) zu versuchen, die wesentlichen Merkmale der einzelnen Figuren in einer Perle zu verarbeiten. Eine Herausforderung und gar nicht immer einfach, aber irgendwie nochmal mehr Meditation!

Für Euch Bloggucker wahrscheinlich eher langweilig und nicht so ganz zu verstehen, aber für mich eine Erinnerung (huch...wie sentimental).
Ich versuche zu jeder Perle ein, zwei beschreibende Sätze zu finden.
Viel Spaß:

Diese Perle ist für Clementine. Die schüchterne, die irgendwie nie über die Trennung von ihrer Mutter weggekommen ist. Das Püppchen symbolisiert die ewige Beziehung zu "Mama".

Diese Perle gehört Gudrun. Die "Blumenfrau". Ein bisschen verklärt, aber am Ende die, die Licht ins Dunkle bringt und die Wahrheit über Don herausbekommt.

Diese Perle gehört Amelie, die total verpeilte, mondkalendersüchtige Hobbypoetin.

Diese Perle gehört Sybille. Die erfolgreiche, immer perfekte Geschäftsfrau (schwarz-weißes Dotsmuster), deren Herz aber eigentlich schwer beschädigt ist (...diese Männer!!!). Das Herz mit dem Stich in der Mitte ist auf der anderen Seite der Perle.

Diese Perle gehört Sofia. Die souveräne, taffe, freche, männermordende, ausgeflippte, die am Ende etwas ganz anderes und damit ihr wahres Glück findet.

Diese Perle gehört Olga, die russische Mitbewohnerin, die sich ihr Leben lang hinter einer Lüge versteckt, die sie eigentlich gar nicht nötig hat. Das Muster und die Farben symbolisieren ihre "Bonbondose", die sie immer mit sich rumschleppt
.
Das ist "Jürgen. Die Perle von Karin. Jürgen ist Karins "Mittwochslover" und spielt im Stück eine "einschneidende" Rolle.

Und das ist die Perle von "Don Juan". Die Herzen habe ich in mehreren Schichten in die Klarglasperle eingearbeitet. Sie symbolisieren die VIELEN Frauen, die er schon gehabt hat. Immerhin 1016 (historisch belegt), pardon seit diesem Stück 1017.

Na? Neugierig geworden?
Am Samstag ist Premiere. Ich bin schon mächtig aufgeregt. Aber es ist immer dasselbe und macht jedesmal soooo viel Spaß und ist soooo anstrengend.

5 Kommentare:

kobalt hat gesagt…

Das ist ja mal eine schöne Idee. Und was für unterschiedliche Perlen dabei rausgekommen sind.
Welche Rolle spielst du?
Also sehr lachen musste ich ja bei Jürgen. *kicher*
Die Don-Juan-Perle finde ich toll. Und die Sofia. Und ganz besonders Sybille.
Und viel Spaß am Samstag.

clacavi hat gesagt…

...super genial ist "Jürgen"....er hat etwas vom "Sams", nur fehlen deinem Jürgen die blauen "Wunschpunkte"....

Friederike

Pibbs hat gesagt…

Eine tolle Idee und sicher eine schöne Erinnerung.
Don Juan ist ja ein luftiges ,fluffiges Herzchen:D
Und die Perle der schnittigen Karrierefrau, so klar und scharf abgegrenzt.
Leider ist es so weit weg zum gucken kommen.

glasgestalt hat gesagt…

Vielen Dank...wir hatten eben Generalprobe und es hat das erste Mal richtig geflutscht. Was es ja eigentlich auf einer Generalprobe nicht sollte. Daraufhin haben wir beschlossen, einfach am Freitag nochmal zu proben...auf das es schief gehe! ;-)
@ Britta: Ich bin die Sofia.

LG und Gute Nacht
Nicole

MOsART...glasperlentagebuch hat gesagt…

WOOOW, liebe nicole..die sind allesamt suuuper! vor allem die idee..genial!

ich wünsche euch für die premiere toitoitoi...

herzlichst
mo

Kommentar veröffentlichen